Skip to content

Knusprige Entenbrust zu Orangenrotkohl

Zutaten für 4 Personen:

etwas Majoran

2 große Entenbrustfilets (à ca. 400 g)

Salz

schwarzer Pfeffer

1 kleiner Rotkohl

2 mittelgroße Zwiebeln

1 große Orange

3 EL Zucker

2 EL Butterschmalz

150 ml Orangensaft

150 ml trockener Weißwein

1 Lorbeerblatt

1 TL Wacholderbeeren

4 Gewürznelken

2 Anissterne

6-10 EL Weißweinessig

1 TL Speisestärke

400 ml Entenfond (Glas)

Alufolie

Zubereitung:

  1. Majoran waschen und, bis auf etwas, abzupfen. Entenbrüste waschen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Eine ofenfeste Pfanne oder einen flachen Bräter erhitzen. Fleisch darin auf der Hautseite ohne Fett ca. 5 Minuten anbraten. Wenden, 2-3 Minuten weiter braten. Majoran zugeben. Im heiße Backofen (E-Herd: 200°/ Umluft: 175°/ Gas: Stufe 3) 20-25 Minuten zu Ende braten.
  2. Rotkohl putzen, waschen und in dünne Streifen vom Strunk schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Orange so schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt wird. Orange in Scheiben schneiden. Zucker in einem Topf karamellisieren und vom Herd ziehen. Orange im Karamell wenden und herausnehmen. Schmalz zum Karamell geben und erhitzen. Zwiebeln darin andünsten. Mit Orangensaft und Rotwein ablöschen. Rotkohl, Lorbeer, Wacholder, Nelken und Anis zugeben. Mit Essig und Salz würzen. Zugedeckt ca. 1 Stunde köcheln lassen.
  3. Ente aus der Pfanne nehmen. In Folie gewickelt kurz ruhen lassen. Bratsatz entfetten. Stärke mit etwas Wasser glatt rühren. Entenfond zum Bratsatz gießen und aufkochen lassen. Stärke einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Entenbrüste in Scheiben schneiden. Alles anrichten. Mit rest Majoran garnieren. Dazu schmecken Salzkartoffeln.
Tags für diesen Artikel: , , ,
Kategorien: Geflügel | 0 Kommentare
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
Derzeitige Beurteilung: 3.50 von 5, 4 Stimme(n) 5551 Klicks

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen