Skip to content

Rheinischer Sauerbraten

Zutaten für ca. 6 Personen:

1 Bund Suppengrün

2 Zwiebeln

500 ml Rotwein

50 ml Rotweinessig

je 1 TL Wacholderbeeren, Piment- und Pfefferkörner

je 3 Lorbeerblätter und Nelken

1,5 kg Rinderschulter

Salz

Pfeffer

3 EL Öl

2 EL Tomatenmark

1 TL Mehl

1 Soßenlebkuchen (50 g)

1 l Rinderbrühe

50 g Rosinen

1 TL Zucker


Zubereitung:

  1. Suppengrün putzen bzw. schälen und grob würfeln. Zwiebeln abziehen und vierteln. Wein, Essig und Gewürze aufkochen und abkühlen lassen. Fleisch, Gemüse und Sud in einen Gefrierbeutel geben und verschließen. Im Kühlschrank 4-5 Tage ziehen lassen.
  2. Fleisch aus der Marinade nehmen, trocken tupfen, salzen und pfeffern. Im heißen Öl anbraten und herausnehmen. Gemüse und Tomatenmark im Bratfett anbraten. Mit Mehl bestäuben. Hälfte Marinade angießen und etwas einkochen.
  3. Braten und grob zerbröselten Lebkuchen zum Gemüse geben, Rest Marinade und Brühe angießen, zugedeckt ca. 2 Stunden schmoren. Fleisch herausnehmen und warm stellen. Soße durch ein Sieb abgießen. Rosinen zufügen und ca. 10 Minuten kochen. Mit Salz und Zucker abschmecken. Braten in Scheiben schneiden, mit Soße servieren. Dazu schmecken Spätzle oder Kartoffelklöße.
Tags für diesen Artikel: , ,
Kategorien: Kochen | 0 Kommentare
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
Derzeitige Beurteilung: 2.97 von 5, 2190 Stimme(n) 4798 Klicks

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen