Skip to content

Kalter Hund

Zutaten für ca. 16 Stücke:

200 g Kokosfett

200 g Puderzucker

80 g Kakaopulver

3 frische Eier (Größe M)

Alufolie und Öl für die Form

200-250 g Butterkekse

Zubereitung:

  1. Das Kokosfett in einen Topf geben und schmelzen lassen. Puderzucker und Kakaopulver sieben.
  2. Eier, Puderzucker und Kakaopulver mit den Schneebesen einer Küchenmaschine oder eines Handrührgerätes zu einer cremigen Masse verschlagen.
  3. Das Kokosfett noch flüssig, aber nicht mehr heiß, esslöffelweise unter die Eiermasse rühren. Eine Kasten (etwa 30 cm lang) mit Alufolie ausschlagen und mit etwas Öl einpinseln.
  4. Eventuell die Form an den Längsseiten zwischen Alufolie und Form mit dem verstärkten Verpackungspapier von den Butterkeksen auspolstern. Damit lässt sich verhindern, dass die Form - im Vergleich zu den Butterkeksen - nicht zu breit ist.
  5. Zuerst eine Schicht Kakaomasse in die Form geben, dann eine Lage Kekse. Beides abwechselnd einschichten und mit der Kakaomasse abschließen.
  6. Den Kuchen über Nacht zugedeckt in den Kühlschrank stellen, am nächsten Tag den Kuchen aus der Form stürzen und die Alufolie entfernen.
Tags für diesen Artikel: , ,

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen