Skip to content

Apfelkuchen mit Cidre

Zutaten für ca. 16 Stücke:

Für den Teig:

250 g Mehl

125 g kalte Butter

280 g Zucker

1 Ei

1 kg säuerliche Äpfel

1-3 EL Zitronensaft

750 ml Cidre

2 Päckchen Vanillepuddingpulver

400 g Sahne

2 Päckchen Vanillezucker

1 gehäufter EL Kakaopulver

Zubereitung:

  1. Das Mehl, die klein geschnittene Butter, 80 g Zucker und das Ei auf die Arbeitsfläche häufen. Mit einem großen Messer fein bröselig hacken, dann zu einem festen Teig verkneten. In Folie wickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Inzwischen die Äpfel schälen, vierteln und von den Kerngehäusen befreien. Die Apfelstücke würfeln und mit dem Zitronensaft beträufeln.
  3. Das Puddingpulver mit 10 EL Cidre glatt rühren. Den restlichen Cidre mit dem Zucker in einem Topf zum Kochen bringen, das angerührte Puddingpulver einrühren und unter Rühren einige Male aufwallen lassen. Etwas abkühlen lassen und dann die Äpfel unterheben.
  4. Eine Springform (26 cm Durchmesser) leicht einfetten. Den Teig auf etwas Mehl etwas größer als die Springform ausrollen. Die Form damit auslegen, dabei einen 4-5 cm hohen Rand formen. Die Pudding-Apfel-Masse auf dem Boden verteilen und die Oberfläche glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° (Umluft: 160°/ Gas: Stufe 3) ca. 50 Minuten backen.
  5. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und über Nacht in der Form auskühlen lassen. Am nächsten Tag die Form entfernen. Die Sahne mit dem Vanillezucker sehr steif schlagen. Auf der Kuchenoberfläche verstreichen. Mit Kakao besieben.
Defined tags for this entry:
Categories: Kuchen | 0 Comments
Vote for articles fresher than 365 days!
Derzeitige Beurteilung: 1 of 5, 4 Stimme(n) 20826 hits

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
Form options