Skip to content

Gedeckter Apfelkuchen vom Blech

Zutaten für ca. 24 Stücke:

100 g Rosinen

2 EL Calvados

600 g Mehl

175g + 5 EL Zucker

2 Päckchen Vanillezucker

325g + 4 EL weiche Butter

2 Eier (Größe M)

100 g gemahlene Mandeln

1,5 kg Äpfel

7 EL Zitronensaft

4 EL Paniermehl

1 Eigelb (Größe M)

2 EL Schlagsahne

125 g Puderzucker

Fett für das Blech

Zubereitung:

  1. Rosinen waschen und trocken tupfen. Mit Calvados beträufeln und beiseite stellen. Mehl, 175 g Zucker, Vanillezucker, 325 g Butter und Eier zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca. 1 Stunde kalt stellen.
  2. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten, abkühlen lassen. Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Apfelviertel in Scheiben schneiden. 4 Esslöffel Butter, 5 EL Zitronensaft und 5 EL Zucker aufkochen. Äpfel darin ca. 5 Minuten dünsten. Herausnehmen und mit Mandeln und Rosinen mischen und abkühlen lassen.
  3. Hälfte des Teiges in einer gefetteten Fettpfanne des Backofens (ca. 32 x 39 cm) ausrollen und am Rand hoch drücken. Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen und mit Paniermehl bestreuen. Apfelmischung darauf verteilen. Restlichen Teig auf etwas Mehl in Größe der Fettpfanne ausrollen (evtl. zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie) und über die Apfelfüllung legen. Überstehenden Teig am Rand eindrücken.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 200 ° ca. 45 Minuten backen. Eigelb und Sahne verrühren. Kuchen ca. 10 Minuten vor Ende der Backzeit damit bestreichen.
  5. Puderzucker, 2 EL Zitronensaft und 1 EL heißes Wasser glatt rühren. Kuchen noch heiß mit dem Guss bestreichen. Auskühlen lassen.
Tags für diesen Artikel: , ,
Kategorien: Kuchen | 4 Kommentare
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
Derzeitige Beurteilung: 4 von 5, 2 Stimme(n) 24383 Klicks

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Lari am :

*Huhu Marion,

hört sich lecker an :-)
Kann man die Rosinen auch in etwas anderem
als Calvados einlegen - was nicht alkoholischen ?

Liebe Grüße
Lari

Marion am :

*Hi Lari!

Ich habe die Rosinen gar nicht eingelegt, schmeckte auch ganz gut.

Sonni am :

*servus zusammen,

den Calvados hat mein Spatzerl gekillt ... habs dann mit Rum eingelegt.

Der Kuchen ist grad erst am auskühlen, riecht aber schon köstlich. *g*

lg Sonni

annegret uthmeier am :

*liebe marion ,zuerst einmal ich bin ein begeisteter anhänger deiner rezepte.nurhab ich ein problem mit gelantine,ich hab es schon so oft probiert,aber es klappt einfach nicht .vielleicht kannst du mir ja weiterhelfen.bedanke mich schon mal im vorraus. anne

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen