Skip to content

Pflaumen-Marzipan-Stollen

Zutaten für 16 Stücke:

1 Teebeutel schwarzer Tee

100 ml Madeira

200 g Trockenpflaumen

50 ml Milch

50 g Zucker

20 g frische Hefe

300 g Mehl

200 g zimmerwarme Butter oder Margarine

1 Ei (Größe M)

1 Eigelb (Größe M)

25 g gemahlene Mandeln

abgeriebene Schale von 1/2 unbehandelten Zitrone

abgeriebene Muskatnuss

Gewürznelkenpulver

1/2 Fläschchen Bittermandel-Aroma

1 Prise Salz

200 g Marzipanrohmasse

100 g Mandelstifte

Außerdem:

 Puderzucker

Mehl für die Arbeitsfläche

Backpapier

Zubereitung:

  1. 100 ml Wasser aufkochen. Teebeutel darin ca. 5 Minuten ziehen lassen. Tee und Madeira verrühren. Pflaumen damit übergießen. Über Nacht durchziehen lassen. Milch und Zucker leicht erwärmen. Hefe zerbröckeln und darin auflösen. Mehl in eine Schüssel geben. Mulde hineindrücken und Hefe hineingeben. Mit etwas Mehl bestäuben. An einem warmen Ort ca. 5 Minuten gehen lassen. 100 g Fett, Ei, Eigelb, Mandeln, Zitronenschale, Gewürze und Salz zufügen. Alles glatt verkneten. Zugedeckt nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.
  2. Marzipan würfeln. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ca. 3 cm dick ausrollen. Marzipan, 50 g Mandelstifte und Pflaumen darauf verteilen. Rechte Teig-Seite über die linke schlagen. Längs eine Mulde eindrücken. Mit Rest-Mandeln bestreuen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°/ Umluft: 155°/ Gas: Stufe 2) 40-45 Minuten backen. Restliches Fett schmelzen, warmen Stollen damit bestreichen. Mit Puderzucker bestäuben und abkühlen lassen. Vor dem Servieren nochmals mit Puderzucker bestäben.
Categories: Stollen | 0 Comments
Vote for articles fresher than 365 days!
Derzeitige Beurteilung: 1.50 of 5, 4 Stimme(n) 5403 hits

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Gravatar, Twitter, Pavatar, Favatar, Monster ID author images supported.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
Form options