Skip to content

Räucherlachs in Pangasiusfilet

Zutaten für 4 Portionen:

2 Bund Schnittlauch

4 Pangasiusfilets à ca. 200 g

3 EL grober Senf

100 g in dünne Scheiben geschnittener Räucherlachs

400 ml Fischfond

250 ml Cremefine zum Kochen

Pfeffer

Salz

Zucker

heller Soßenbinder

Für das glasierte Gemüse:

500 g Spargel

2 Bund Möhren

2 Kohlrabi

50 g Margarine

1 EL Zucker

Salz

Zitronenpfeffer

1 kg Kartoffeln

Zubereitung:

  1. Schnittlauch waschen und in feine Ringe schneiden. Pangasiusfilets waschen und trocken tupfen. Zwei Filets mit Senf bestreichen, den Räucherlachs darauf verteilen und die restlichen zwei Filets darauflegen. Eventuell mit Zahnstochern fixieren.
  2. Fischfond und Cremefine mischen und pfeffern. In eine große Auflaufform gießen und den Fisch hineinlegen. Im vorgeheizten Backofen bei 200° (Umluft: 175°/ Gas: Stufe 3) ca. 30 Minuten garen.
  3. Kartoffeln waschen und in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Gemüse putzen, waschen und schälen. Spargel und Möhren ganz lassen, den Kohlrabi erst in dünne Scheiben schneiden und dann in ca. 3 cm breite Stifte schneiden.
  4. Margarine in einem breiten Topf erhitzen, Gemüse in den Topf geben, mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten garen. Dann ca. 5 Minuten ohne Deckel garen.
  5. Fisch aus dem Fond nehmen und warm stellen. Fond in eine Topf gießen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und ca. 5 Minuten einkochen lassen. Eventuell mit Soßenbinder binden. Topf vom Herd nehmen und Schnittlauch unterrühren. Alles zusammen anrichten.

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Gravatar, Twitter, Pavatar, Favatar, Monster ID author images supported.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
Form options