Skip to content

Mariniertes Kaninchen

Zutaten für 4 Personen:

1 Kaninchen ohne Kopf (1,5 kg)

3 EL trockener Weißwein

1 EL Weißweinesssig

2 EL Keimöl

2 TL Kräuterlinge "Frühlingskräuter"

1 TL Senf

Salz

weißer Pfeffer

1 Prise Zucker

350 g Bundmöhren

350 g Kohlrabi

1 Bund Frühlingszwiebeln

2-3 gestrichene EL hellen Soßenbinder

1 EL Schlagsahne

Zubereitung:

  1. Kaninchen waschen, abtrocknen und in 4 gleichgroße Teile zerlegen. Für die Marinade Weißwein, Weißweinessig, Keimöl, Kräuterlinge, Senf, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. Die Kaninchenteile damit bestreichen und in den vorbereiteten Bratschlauch geben und die restliche Marinade hinzufügen. Bratschlauch gut verschließen und in den Kühlschrank legen. Nach ca. 3-4 Stunden marinieren, allerdings zwischendurch Bratschlauch mit dem Kaninchen einige Male wenden.
  2. Möhren und Kohlrabi schälen. Frühlingszwiebeln waschen. Möhren und Frühlingszwiebeln in Stücke und Kohlrabi in Würfel schneiden. Salzen und pfeffern.
  3. Bratschlauch vorsichtig öffnen und das Gemüse um das Kaninchen legen. Bratschlauch wieder verschließen und auf die kalte Fettpfanne des Backofens legen, die Oberseite des Schlauches mit einer dünnen Nadel mindestens dreimal einstechen. Kaninchen im vorgeheizten Backofen bei 200° (Gas: Stufe 3-4/ Umluft: 175°) ca. 60 Minuten garen.
  4. Fettpfanne herausnehmen. Bratschlauch mit einer Schere aufschneiden, das Fleisch und Gemüse auf einer Platte anrichten und warm stellen. Flüssigkeit in einen Topf gießen, evtl. mit Wasser zu 1/4 l auffüllen, aufkochen und mit hellem Soßenbinder binden. Die Soße mit Salz, Pfeffer und Sahne abschmecken und auf das Kaninchenfleisch geben und servieren.  
Categories: Kochen | 0 Comments
Vote for articles fresher than 365 days!
Derzeitige Beurteilung: 4 of 5, 1 Stimme(n) 6716 hits

Trackbacks

No Trackbacks

Comments

Display comments as Linear | Threaded

No comments

Add Comment

Gravatar, Twitter, Pavatar, Favatar, Monster ID author images supported.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
Form options