Skip to content

Ricotta-Rhabarber-Tarte

Zutaten für ca. 12 Stücke:

Für den Teig:

200 g Vollkornweizenmehl

125 g Margarine

75 g brauner Zucker

1 Ei

1 Prise Salz

1 TL geriebene Zitronenschale

Für die Füllung:

200 g Ricotta

250 ml Cremefine Vanilla

2 Eigelb

2 TL geriebene Zitronenschale

2 EL Feine Speisestärke

3 EL Puderzucker

200 g Rhabarber

Zubereitung:

  1. Für den Teig Mehl, Margarine, Zucker, Ei, Salz und Zitronenschale mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten, evtl. 2-3 EL kaltes Wasser dazugeben. Teig in eine gefettete Tarteform oder Springform drücken, dabei einen ca. 3 cm hohen Rand  formen. Ca. 30 Minuten kalt stellen. Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 200° (Umluft: 175°/ Gas: Stufe 3) 10 Minuten vorbacken.
  2. Ricotta, Cremefine, Eigelb und Zitronenschale mit den Quirlen des Handrührgerätes aufschlagen. Speisestärke und 2EL Puderzucker darüber sieben und unterrühren. Rhabarber schälen, putzen und in kleine Stücke schneiden, unter die Masse heben und alles auf den Tarteboden streichen. Im Ofen ca. 35 Minuten fertig backen. Mit Puderzucker bestreut servieren.
Tags für diesen Artikel: , ,
Kategorien: Tarte | 0 Kommentare
Abstimmungszeitraum abgelaufen.
Derzeitige Beurteilung: 4 von 5, 4 Stimme(n) 4928 Klicks

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Formular-Optionen